Verlorensuche

WAS IST DAS?

Bei der Verlorensuche lernt dein Hund etwas, dass du „verloren“ hast, auf deinem Rückweg zu finden und gegebenenfalls zu dir zurück zu bringen. Es ist eine Mischung aus Fährtensuche und Apportieren.

Wenn du Spaß daran hast, kann dein Hund lernen alles finden, was nach dir riecht zB. Spielzeug, Handy, Schlüssel, Taschentuch, Bonbon-Papier, etc.

Es ist eine ganz tolle Beschäftigung für unterwegs, die keinerlei besondere Voraussetzungen von Hund oder Mensch erfordert.

In diesem Seminar lernt dein Hund um einen, freudig auf dem Rückweg zu apportieren. Zum anderen lernt er, nur die Dinge zu apportieren, die nach dir riechen. Keine Sorge, wenn dein Hund partout nicht apportieren mag, lernt er ein alternatives Anzeigeverhalten. 

WER KANN DA MITMACHEN?

Jeder interessierte Mensch kann mit seinem Hund die Verlorensuche trainieren. Egal ob Riese oder Zwerg, ob Junior oder Senior oder Hund mit Handicap…

Die Suche mit der Nase ist für jeden Hund geeignet, der Spaß daran hat, seine Nase zu nutzen. Nasenarbeit ist eine natürliche Form der Beschäftigung und macht fast jedem Hund sehr viel Spaß.

VORAUSSETZUNGEN:

◦   dein Hund kann sich gut in einer Gruppe mit anderen Hunden konzentrieren

◦     du belohnst deinen Hund gerne mit Futter

◦   ihr arbeitet bestenfalls schon mit einem Markersignal (Wort oder Klicker) , was aber nicht zwingend für eine Teilnahme ist. 

Max. 12 Hunde
Teilnehmer ohne Hund: unbegrenzt
Termin: 23.08.2020
Kosten: 115€/Person, Teilnehmer ohne Hund: 75 €/Person

schriftliche Anmeldung erforderlich!