Medical Training-Training für den Tierarztbesuch

– Können Sie Ihren Hund überall anfassen? bürsten?
– Können Sie ihm problemlos Zecken entfernen, Zähne oder Ohren kontrollieren, ohne das er einfriert, Angst hat, Aggressionen zeigt?
– Kann er ohne festgehalten zu werden, vom Tierarzt untersucht werden?

Viele Hunde haben bei Pflegemaßnahmen oder beim Tierarzt Angst, manche zeigen deswegen auch Abwehrverhalten oder Aggression.

Beim Medical Training geht es darum, den Hund mit bestimmten Berührungen, Handlungen, notwendigen, aber vorerst ungewohnten und auch unangenehmen Maßnahmen langsam vertraut zu machen.

Wir arbeiten in der Praxis u.a. an folgenden Themen:

– Vertrauensaufbau
– Vorhersagbarkeit
– Aktive Mitarbeit
– Handling etc.

Eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einigen Tierärzten ergänzt das Medical-Training.

Termine:

Kurs I:

erst wieder ab August

Kosten: 65 € inkl. MWSt (6 x 1h)